Mr. Hurley bekommt ein neues Gewand

Foto: (c) Inselaffe

Hier folgt nun, wie von Euch gewünscht, ein Bericht aus aktueller Produktion. 🙂

Durch Blockbuster wie „Pirates of the Caribean“ sind Piraten in letzter Zeit wieder sehr in Mode gekommen. Aus dem Look der Klamotten und dem „Lifestyle“ voller Abenteuer und Romantik, hat sich eine regelrechte Szenekultur entwickelt aus der auch diverse Musikbands hervorgegangen sind.

Ich habe das Glück einige dieser Bands mit meinen Kreationen ausstatten zu dürfen. Dazu gehören auch die PULVERAFFEN (www.pulveraffen.de).

Mr. Hurley bekommt ein neues Gewand. Eine Hose und eine Weste sollen es werden. Dabei hat Simon sehr genaue Vorstellungen davon, wie er seine Sachen haben möchte: die Weste kurz und die Hose pluderig weit.

Nun mag ich es allerdings, wenn die „Kostüme“ nicht zu „kostümig“ aussehen – sondern eher nach historischer Bekleidung. Auf entsprechenden Tragekomfort, auf hochwertige Stoffe und praktische Details wie Taschen, lege ich sehr viel Wert und orientiere mich dabei möglichst nahe am historischen Original.

 

Mein Lieblingsbuch über Barocke Männermode ist momentan der wunderbare Bildband „Modeljon, Manligt Mode“, eine Veröffentlichung aus der Livrustkammaren, der Rüstkammer des königlichen Schlosses in Stockholm.

Eine meiner liebsten Abbildungen aus dem Buch zeigt die morphologische Entwicklung von Herrenwesten vom Barock zum Empire. Da Mr. Hurley ja eher eine kurze Variante bevorzugt, wird es also eine spätere barocke Form werden (Weste Nr 4).

 

Meine Stoff-Auswahl für die Weste fiel auf ein rustikales Leinen – braun beige meliert.

Zum Übertragen der Schnittmuster benutze ich einfaches Packpaier.

Nein, ich habe mich hier nicht verzeichnet. 😉 Ich passe meine Schnitte an jeden Kunden individuell an.

Ohne gute Stoffschere geht gar nichts! Meine Blumenschere darf auf keinen Fall im Repertoire fehlen.

Hurley hatte den Wunsch viiiiiele Knöpfe! 🙂

Ein weiteres Schätzchen ist meine Knopflochschere. Die ist das beste was mir je passieren konnte – sie ist so praktisch und erleichtert das Knopfloch einschneiden um 100%.

Wie bereits erwähnt ist mir die praktische Altagstauglichkeit meiner Gewänder sehr wichtig. So Details wie TASCHEN  in der Weste sind für mich selbstverständlich.

Und hier einmal die fertige Weste auf der Puppe.

***

Da Hurley`s Farbe „grün“ ist, musste es natürlich eine grüne Pluderhose werden. Ich habe ein besonders schönes intensives grün gefunden aus robustem Leinen.

Den Teil wo ich mit meiner Gütermann Garn Farbkarte den passenden Ton raussuche mag ich mit am Liebsten.

Beim Garn sollte man nicht sparen! Ich benutze ausschließlich nur noch Gütermann! Entschuldigt die Schleichwerbung – aber gutes Garn ist nicht zu unterschätzen. Seit ich nur noch das Markengarn verwende habe ich kaum noch Probleme mit meinen Maschinen. Das meiste der Probleme mit Nähmaschinen kommt vom Garn. Und natürlich von der Haltbarkeit und  Strapazierfähigkeit der Nähte ganz zu schweigen. Also Leute spart nicht am GARN!

Hosenknopfleiste im Detail

Detail Kniebündchen mit Knöpfen.

Versteckte Hosentaschen! 😉

Das fertige Ensemble. Weste und Pluderhose. Jetzt kann Hurley es nach Herzenslust noch verrantzen!

Ich hoffe der Einblick in meine aktuellen Aufträge hat Euch gefallen.

One Reply to “Mr. Hurley bekommt ein neues Gewand”

  1. Das mit dem Garn kann ich so sehr unterschreiben! Meine Pfaff ist da eine Diva und läuft nur auf Qualitätsgarn. Mit günstigem Garn kann ich keine 5cm nähen.

    Btw danke für die Einblicke in deine Arbeit. Das Buch steht jetzt auf meiner Liste 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.