A Winter Fairy-Tale

Spontanes Wintershooting bei schönstem Frostwetter und -5 Grad vor unglaublich fantastischer Kulisse.

Lasst euch verzaubern und seht wie ein Wintermärchen entsteht. Nur ich, mein Kleid, mein Fotograf, seine Kamera und eine sagenhaft fantastische Winterkulisse.

Eure Karo

-Fotos: Jonas Radtke-

A Turn Into Something New…

Nachdem ich mich 2012 mit meinen Kostümen – unter dem Label „Gewand Manufaktur“ – selbständig gemacht habe, ist viel passiert. Viele Höhen und Tiefen habe ich durchlebt, viele unglaubliche, aber auch schmerzliche Erfahrungen gesammelt und dabei eine Menge Menschen kennengelernt.

Wo will ich hin? Was ist mein Weg?

Am Anfang steht eine Idee, eine Vorstellung, ein Ziel, auf das man hinarbeitet. Ich habe mich umgesehen, beobachtet, mich inspirieren lassen und ausprobiert und auf diesem Wege aufregende Projekte, Aufträge und Events erleben dürfen.

Vier Jahre Selbständigkeit sind ein wirklich guter Lehrmeister für das Leben. Diese Zeit forderte und formte nicht nur meine Fähigkeiten, sondern half mir auch dabei mich in meiner Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Was stelle ich mit diesen wertvollen Erfahrungen und Eindrücken an? Ich stecke sie in meine Arbeit und unterziehe meiner Gewand Manufaktur einem Relaunch.

In diesem Blog dokumentiere ich, neben meinen Projekten, auch diesen Relaunch, die Entwicklung eines neuen Gesamtkonzeptes in neuem Design und eigener Bildsprache. Vielleicht findet ihr es ja genauso spannend, wie sich das Ganze verändern und weiterentwickeln wird.

„A Turn into something new“ bezieht sich nicht nur auf ein neues Erscheinungsbild meiner Gewand Manufaktur, sondern auch auf die Erweiterung meiner Sujets. Unvorhergesehene Pfade haben mich in eine fremde Welt gelockt,  die zu entdecken sich lohnt.

Lasst euch verzaubern und entführen in eine fantastische Welt…

Eure Karo

– Fotos & Artwork: Jonas Radtke-

14th Century – Late Medieval Costumes

Meine Leidenschaft für die Geschichte entdeckte ich mit meiner liebsten Epoche, dem 14. Jahrhundert. Die Vorstellung vom finsteren, dreckigen Mittelalter ist ja leider immer noch weit verbreitet. Ich möchte diesem Klischee mit meiner Arbeit entgegenwirken. Gerade das späte Mittelalter bietet einen schier unendlichen Schatz an farbenprächtiger Mode. Der Spruch auf dem Teaser Bild ist also eher ironisch gemeint. 😉

 

Eines meiner ersten historisch inspirierten Kleider entstand 2010 – ja, so lange mach ich das noch nicht^^ –  eine nachtblaue Cotehardie aus feiner Wolle, komplett gefüttert mit feinstem Leinen. In einem Abstand von je 1,5 cm sind die Knöpfe aus Zink dicht gesetzt :-D, die Knopflöcher und alle sichtbaren Nähte sind von Hand genäht. Das Kuriose an diesem ersten Kleid ist noch die moderne „Prinzessnaht“, die ich dann bei späteren Modellen, nach intensiverer Recherche, durch eine historisch korrekte Naht ersetzt habe.

 

Die nachfolgenden Kleider waren dann in einem ausgebesserten, historisch korrekteren Schnitt angelegt. An dieser Stelle muss ich erwähnen, daß ich die Recherche zu Optik, Schnitt und Material selbst betreibe und nach dem neuestem Stand der Wissenschaft ständig aktualisiere. Meine Kleider entwickeln sich von mal zu mal weiter und ich entdecke immer wieder neue Nähte und Details. Die Anfertigung einer Rekonstruktion möglichst nahe am historischen Original bietet für mich einen besondern Reiz und ist mein persönlicher Antrieb.

Dabei ist eine meiner größten Herausforderungen, den Look der damaligen Zeit aus zeitgenössischen Bildquellen in die Moderne zu übertragen.

Ein Jahr später entwickelte ich das nächste Ensemble, diesmal also ohne die mir inzwischen peinliche Prinzessnaht , und – ach ja – ich habe Stoffknöpfe entdeckt!

Cotehardie 2.0 aus pflanzengefärbter (Krapp) Wolle, auch komplett mit Leinen gefüttert. Dieses Kleid habe ich für ein Living History Event in Morimondo/Italien genäht. Deshalb sind die Ärmel und die Anordnung der Knöpfe italienisch inspiriert.

Passend zu meiner krapproten Cotehardie habe ich eine Surcote, auch aus pflanzengefärbter (Zwiebel) Wolle, angefertigt, natürlich auch komplett mit Leinen gefüttert.

Die Stoffe sind von WWW.NATURTUCHE.DE <3

Nach und nach werde ich meine Blog-Beiträge mit Detailaufnahmen und Making Offs erweitern. Bei Fragen oder Anregen nutzt gerne die Kommentarfunktion oder kontaktiert mich über Facebook.

Eure Karo

-Fotos & Artwork: Jonas Radtke-

 

www.Gewand-Manufaktur.com

Mein Online Shop wird gerade überarbeitet. Im Zuge eines kleinen Relaunch bekommt er ein neues Gewand! 😉

***

My Online Shop is now under construction. It`s time for refreshing and a new dress. 😉

www.gewand-manufaktur.com

 

That`s me!

Hi I`m Karo

I LOVE COSTUMES…

I started with reconstructing period costumes for late medieval and early renaissance just for fun. I was working in a fashion office and worked as a creative buyer for Fashion Jewelry in Cologne. I really loved my job!

In my free time I worked on my costumes and I was wearing them on „Live action Role Playing“ Games and „Living History“ Events – my costumes was highly commended by my friends and other actors.

Following my passion I finally launched my costume label „Gewand Manufaktur“ few years ago.

In this blog you can follow my work. It`s my first time writing a blog but I would like to share my costumes, projects and events with you. If you are interested in historical and fantastic costumes – join me!

Pictures by Jonas Radtke